• Warenverderb im Apotheken-Kühlschrank

    PharmaRisk® FLEX | Für alles gibt es eine Police - wir haben eine Police für alles.

  • Beratungskonzept

    Erfahren Sie im persönlichen Gespräch, welche Versicherung für Sie sinnvoll sein kann und welcher Versicherer das für Sie beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

  • Kontaktformular

    Wir sind für Sie da - online, telefonisch oder vor Ort

PharmaRisk® OMNI
All-Inklusive Versicherung für alle betrieblichen Gefahren
PharmaRisk® FLEX
Die flexible Versicherung für alle betrieblichen Gefahren

Warenverderb im
Apotheken-Kühlschrank



Viele Medikamente müssen im Kühlschrank bei 2 bis 8°C aufbewahrt werden. Dazu gehören zum Beispiel Insuline, Impfstoffe und andere Biologika, einige Augentropfen und Antibiotika-Suspensionen nach der Zubereitung. Einige - aber nicht alle - dürfen nach der Abgabe an die Patienten während einer definierten Zeitspanne bei Raumtemperatur gelagert werden. Die Patienten sollen von den Fachpersonen auf die richtige Lagerung und den korrekten Transport aufmerksam gemacht werden. Kühlpflichtige Medikamente dürfen in der Regel nicht eingefroren werden und sollen nicht mit Kühlelementen oder mit dem Gefrierfach in Kontakt kommen.

Medikamente

Laut § 16 der Apothekenbetriebsordnung sind Apotheken verpflichtet, die Qualität von pharmazeutischen Waren bei der Lagerung sicherzustellen. Nähere Angaben hierzu werden jedoch, auch in der neuen Apothekenbetriebsordnung, nicht aufgeführt. Besonders kritisch sind Temperaturabweichungen bei kühl zu lagernden Arzneimittel.

Die Temperatur spielt auf dem gesamten Weg vom Hersteller bis zum Patienten eine wichtige Rolle (Kühlkette): Hersteller, Lagerräume, Transport zum Grosshandel, Lagerung, Transport mit dem Lieferwagen in die Apotheke, Abgabe, Transport im Auto, Lagerung in der Wohnung.

Im Ernstfall kann der Apotheker bei Ausfall von Medizinkühlschränken daher nicht erkennen, wie lange die Arzneimittel ober- oder unterhalb der Kühltemperatur lagen und damit auch nicht entscheiden, ob die Arzneimittel noch weiter verwendet werden dürfen oder nicht.

Die ApoRisk hat die Allgefahrenversicherung PharmaRisk FLEX neu konzipiert und auf ein neues Leistungsniveau gehoben, dass in Deutschland momentan seinesgleichen sucht.



Verderb von Waren bei Ausfall
von Medizinkühlschränken


a) Verderbschäden

Versichert sind die genannten Rohstoffe, Halb- oder Fertigfabrikate (z. B. gekühlte Arzneimittel, gekühlte Hilfsmittel bzw. Präparate) bis zur Höhe des in der Deklaration vereinbarten Betrags.

b) Verderbschäden durch den Ausfall öffentlicher Stromversorgung

Wird der im Versicherungsvertrag bezeichnete Betrieb des Versicherungsnehmers infolge des Ausfalls der öffentlichen Versorgung mit Strom unterbrochen oder beeinträchtigt, leistet der Versicherer Entschädigung für den dadurch entstehenden Verderbschaden an den unter Ziffer a) genannten Sachen. Ausfall der öffentlichen Versorgung ist die Unterbrechung der Versorgung, die auf eine Ursache vor der Grenzstelle im Bereich der öffentlichen Versorgung zurückzuführen ist. Die Grenzstelle ist die Stelle zwischen dem öffentlichen Versorgungsnetz und dem Betrieb des Versicherungsnehmers, an der gemäß Netzanschlussvertrag die Gefahrtragung auf den Versicherungsnehmer übergeht. Versichert ist der Ausfall öffentlicher Stromversorgung im Rahmen der Höchstentschädigung bis 750.000 EUR.

c) Verderbschäden als Sachfolgeschaden

Der Versicherer leistet Entschädigung für Sachen gemäß Ziffer a) bis zur Höhe des in der Deklaration vereinbarten Betrags, die infolge eines auf dem Betriebsgrundstück eingetretenen versicherten Sachschadens an versicherten betriebsfertigen Sachen verdorben sind. Versichert ist der Sachfolgeschaden im Rahmen der Höchstentschädigung bis 750.000 EUR.



Verderbschäden infolge von sonstigen
unvorhergesehenen Ereignissen

In Erweiterung leistet der Versicherer bis zur vereinbarten Versicherungssumme auf Erstes Risiko Entschädigung für Medikamente, die durch ein unvorhergesehenes (All-Risk-Deckung) Versagen der Kühleinrichtung verdorben sind.

Der Begriff 'Allgefahren' umschreibt den versicherten Deckungsumfang. Versicherungsschutz besteht grundsätzlich gegen alle Gefahren, die zu einem plötzlich und unvorhersehbar eintretenden Sachschäden führen, sofern im Rahmen der Bedingungen kein Ausschluß vereinbart wurde.


Deckungssumme 10.000,00 EUR

Für die Mitglieder der Standesorganisationen berechnen wir einen
Jahresbeitrag von 150,- EUR zuzüglich Versicherungssteuer.



Leistungshighlights der Produktlinie

» PharmaRisk OMNI
» PharmaRisk OPTIMUM
» PharmaRisk FLEX
» SingleRisk MODULAR



Lesen Sie auch

» Alle Risiken wirtschaftlich in einer Apothekenversicherung erfasst
» Allrisk-Versicherung für Apotheken hilft Kosten senken
» Elektronik und Warenwirtschaft gehören in eine Apothekenversicherung
» Auch bei Graffiti-Schäden versichert 
»
Apothekenversicherung - individuell oder all-inclusive
» Bei einer Apothekenversicherung ist das Kleingedruckte entscheidend
» Aut-Idem-Vermögensschaden
»
Warenverderb im Apotheken-Kühlschrank


Das Beste oder nichts – PharmaRisk® FLEX


Ein flexibles Versicherungskonzept, jährlich exakt Ihrem Berufsrisiko als Apotheker angepasst. Das gibt Ihnen die Sicherheit, die Sie benötigen, um Ihren eigentlichen Aufgaben nachzugehen.

» Mit Konzept versichern



Information
| Leistungen | Prämien | Download

  • Die Versicherung mit Konzept

    PharmaRisk® OMNI | Für alles gibt es eine Police - wir haben eine Police für alles.

Wir kennen Ihr Geschäft, und das garantiert Ihnen eine individuelle und kompetente Beratung

Sie haben einen Beruf gewählt, der weit mehr als reine Erwerbstätigkeit ist. Sie verfolgen im Dienste der Bevölkerung hohe ethische Ziele mit Energie, fachlicher Kompetenz und einem hohen Maß an Verantwortung. Um sich voll auf Ihre Aufgabe konzentrieren zu können, erwarten Sie die optimale Absicherung für die Risiken Ihrer Berufsgruppe.

Sie suchen nach Möglichkeiten, Ihre hohen Investitionen zu schützen und streben für sich und Ihre Angehörigen nach einem angemessenen Lebensstandard, auch für die Zukunft.

  • PharmaRisk® FLEX

    Eine flexible Versicherung für alle betrieblichen Gefahren

Nutzen Sie unsere Erfahrung und rufen Sie uns an

Unter der kostenfreien Telefonnummer 0800. 919 0000 oder Sie faxen uns unter 0800. 919 6666, besonders dann, wenn Sie weitere Informationen zu alternativen Versicherern wünschen.

Mit der ApoRisk® FirmenGruppe steht Ihnen ein Partner zur Seite, der bereits nahezu 5.000 Apothekerinnen und Apotheker in Deutschland zu seinen Kunden zählen darf. Vergleichen Sie unser Angebot und Sie werden sehen, es lohnt sich, Ihr Vertrauen dem Versicherungsspezialisten für Ihren Berufsstand zu schenken.

Aktuell
Ratgeber
Vergleich
Beratung
Kontakt
  • Rechtsschutz mit Wettbewerbsrecht

    Mit berufsständigem Rechtsschutz immer auf der sicheren Seite

Beratungskonzept

Risk Management: Professionelles Sicherheitsmanagement
Versicherungskosten-Check: Geld sparen mit dem richtigen Überblick
Sicherheitkompass: Die umfassenden Lösungen der ApoRisk
ApoLeitfaden: Das Leben steckt voller Risiken - Wir begleiten Sie sicher in Ihre Zukunft
ApoBusiness: Ihr betriebliches Sicherheitspaket
ApoPrivate: Ihr privates Sicherheitspaket
ApoTeam: Versicherungslösungen speziell für Angestellte

PharmaRisk OMNI: Eine einzige Versicherung für alle betrieblichen Gefahren
PharmaRisk FLEX: Versicherungskonzept, flexibel wie Ihre Apotheke
SingleRisk MODULAR: Risiken so individuell wie möglich absichern
ApoRecht-Police: Mit berufsständischem Rechtsschutz immer auf der sicheren Seite
CostRisk-Police: Existenzsicherung - Ihr Ausfall bedeutet Stillstand
ApoSecura Unfallversicherung: Beruflich und privat bestens geschützt

Sicher in die Zukunft – www.aporisk.de

Startseite Impressum Seitenübersicht Lexikon Checklisten Produktlösungen Vergleichsrechner